Neue Angelteiche in Westjütland

Re: Neue Angelteiche in Westjütland

Beitragvon Peter » Mo 11. Jan 2010, 19:01

Hallo Costas,

Du schreibst von einer Marktlücke. Ich frage mich jedoch: wird jemand in Dänemark wirklich sich an einen Karpfenteich setzen wollen? Wenn er doch die Möglichkeit hat, Forellen aus den Teichen zu ziehen oder noch besser aus den Auen? Oder eine Meerforelle aus den Fjorden in den östlichen Landesteilen? Dänemark ist ja so reich an echten Angelgewässern, daß es mir immer wieder schwer fällt überhaupt einen Sinn im Angebot von Angelteichen zu erkennen. Wenn die Auen geschlossen sind, verstehe ich das und auch als seichte, relaxte Unterhaltung, aber das war es dann auch. Es gibt bei Euch in Jütland doch etliche kleinere und größere Seen. Ist da nichts über Karpfen bekannt? Wenn ich mir das recht überlege wäre das schon mal ein reizvolles Ziel, es dort auf Karpfen zu versuchen.

Gruß

Peter
Benutzeravatar
Peter
Administrator
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 10. Nov 2009, 21:13
Wohnort: Ettlingen

Re: Neue Angelteiche in Westjütland

Beitragvon Fischauge » Fr 15. Jan 2010, 01:41

@ Costas
@ Peter

Wenn ich mir die wissenschaftlichen untersuchungen anschaue, dann wurden etwa an 1500 stellen karpfen Cyprinus carpio in dänemark festgestellt. Es ist der neuste stand und zu erkennen, dass diese fischart in fast ganz seeland vorkommt, auf fünen ist sie stark in der mitte sowie im südosten vertreten. Auf jütland zieht sie sich an der ostküste hoch - im westen ist sie kaum vertreten wobei sie in der region um skjern vorkommt und am fjord der nördlich an dem ringköbingfjord anschließt.
Im ringköbingfjord selbst, liegen keine ergebnisse vor.
Betrachte ich diese stellen, wo sie markiert sind, sind es vorwiegend stellen wo städte und seen liegen, d.h. angler sind und auch put&take anlagen sind. Sie sind ja eineschleppt worden und sicherlich verschwinden auch welche aus den anlagen und suchen sich einen platz, wo sie sich wohlfühlen. Das ist ja wie beim hecht auch, er ist auch im fliessgewässer, jedoch liebt er mehr die ruhigen stellen.
Betreffend des vorkommens des karpfen sehe ich, dass dort wo mehr menschen leben auch karpfen zu finden sind der durch durch besatzmaßnahmen entstanden ist. In unserem mühlenteich, haben auch welche graskarfen eingesetzt - da hat der staat ganz schnell alles abgeriegelt mit doppelten schutzzäunen.
Peter, betreffend der brackwasser oder salzwasser teiche, die vereinzelt in dänemark sind, haben ja eine verbindung zum gewässer z.b. der in hvide sande liegt. Stellt man sich nun um und setzt dort außer forellen noch ander salzwasserfische ein, damit der angler zufrieden gestellt wird und keine hochseefahrt mehr machen brauch. Dann kann man auch größe körbe in den gewässern anlegen, wo der angler mit dem tretboot zum dorsch oder was auch immer fahren kann und sein glück versucht. In japan wird dieses schon gemacht, ich glaube nicht, dass dieses jemals in dänemark passieren wird, denn ein zuchtbetrieb für lachse, der mit dem gewässersystem der skjern au verbunden war, hat man geschlossen - da er großen schaden in der natur anrichten kann. So sehe ich es auch bei diesen genannten salzwasser anlagen. Hier wird ja auch mit chemie gearbeitet.
Es geht ja nicht, dass ein betreiber sich ein goldene nase verdient und ein unvorstellbaren schaden dadurch in der natur machen kann. Die skjern au ist renaturiert worden, es war nordeuropas teuerstes naturschutzprojekt, da sind schon gewaltige auflagen an alle nutzer die an dem gewässer hängen - sonst bricht es schnell zusammen.
Das diese fische aus teichen anders aussehen, als die in der natur ist normal, das ist in meinen augen kein fisch mehr, die meerforellen sehen vrkrüppelt aus und die brustflosssen sind abgefressen. Ich locke sie mit kieselsteine an, in den anlagen. - das ist ja nicht mehr normal - aber die wahrheit.
Fischauge
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:24
Wohnort: Dänemark

Re: Neue Angelteiche in Westjütland

Beitragvon der Däne » Sa 17. Apr 2010, 09:13

Es müssen doch nicht immer Angelteiche sein. Ich war oft in Mitteldänemark.
Dort gibt es so viele Seen mit sehr gutem Karpfenbestand. Es muss nur gezielt
auf Karpfen geangelt werden. Bei Karpfen brauchst Du Zeit, der hat so seine Macken.
Ich habe am Mossö schon schöne Karpfen gefangen. Es ist auch eines der besten Zandergewässer in Dänemark.
Gruß
Es ist mir egal wer Dein Vater ist, solang ich hier angel geht hier keiner über`s Wasser
der Däne
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 06:57

Re: Neue Angelteiche in Westjütland

Beitragvon Peter » Sa 17. Apr 2010, 21:26

Hallo der Däne,

zuerst einmal herzlich Willkommen im Board, schön daß Du Dich angemeldet hast und aktiv teilnimmst. Du hast Recht, wir sind etwas vom Thema der Angelteiche abgekommen, jedoch ist der Karpfen auch ein interessantes Thema. Man hört so wenig von ihm in Dänemark. Inzwischen habe ich auch herausgefunden, daß der Karpfen recht verbreitet ist und in vielen Naturseen vorkommt. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe liegt der Rekord bei an die 46 Pfund aus einem See auf Alsen. Da soll noch einer sagen, für Großkarpfen muß man unbedingt nach Frankreich oder Spanien fahren....

Ein schönes Wochenende noch

Gruß

Peter
Benutzeravatar
Peter
Administrator
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 10. Nov 2009, 21:13
Wohnort: Ettlingen

Re: Neue Angelteiche in Westjütland

Beitragvon der Däne » Fr 30. Apr 2010, 10:28

Ich bin gerade in Dänemark, genauer gesagt bei Hvide Sande.
Man, ich kann nur sagen die Angler werden hier an den Put und Take Seen beschissen.
Du bezahlst hier ein sau Geld und fängst nichts. Das hat nicht mit dem wetter zu tun.
Es werden keine Fische eingesetzt aber 100Kg ins Besatzbuch eingetragen.
Ich habe es Selbst gesehen. Am Tag des Einsetzens waren wir am Teich. Wurde
nichts besetzt. Andere berichten gleiches. Ich kann nur raten genau hinzuschauen.
Ich jedenfalls werde die Teiche erst einmal meiden.
Gruß
Es ist mir egal wer Dein Vater ist, solang ich hier angel geht hier keiner über`s Wasser
der Däne
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 06:57

Vorherige

Zurück zu Put & Take auf Jütland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron