Angeln im Süßwasser auf Bornholm

Weniger bekannt als die phantastischen Angelmöglichkeiten im Meer rund um Bornholm, ist die Tatsache, dass es auch einige Seen, Teiche und Moore gibt sowie kleinere Bäche. Alle beherbergen reichlich Fisch.

Raubfischangler werden ebenso zufrieden sein wie Friedfischangler. So können Aal, Barsch, Forelle, Hecht und Zander gefangen werden, die Friedfischangler erbeuten Brassen, Karpfen, Rotaugen und Schleien.

Und das schönste daran ist, dass Du in einigen kommunalen Seen und Staatswäldern keinen Angelschein benötigst. Aber erkundige Dich in jedem Fall vor Ort, in welchen Gewässern Du kostenfrei angeln darfst.

Hier eine kleine Auflistung der Gewässer:

  • Åsedam in Almindingen: Gewässer im Staatswald mit Hechten und Rotaugen
  • Dammemose: Er liegt östlich von Hasle und beherbergt Hechte und Aale.
  • Hammersø: Er ist ein Steinbruchsee und der größte See Bornholms am Fuß des Hammer Plateaus an der Nordspitze der Insel. Hier leben Hechte, Barsche und Aale. Direkt daneben gelegen findest Du den Opalsøen und in der näheren Umgebung den Kristallsøen und den Gamledam.
  • Kanegårdssøerne: Seen im Wald Kanegårdsskoven ausserhalb Rønne, kommunales Gewässer
  • Kaolingraven: die Kaolingrube am Stadtrand von Rønne, kommunales Gewässer
  • Knarremose: Nordöstlich von Hasle gelegen hat er einen Bestand von Hechten und Regenbogenforellen.
  • Krasmose: Dieser See liegt westlich von Rø, er hat Hechte, Schleien und Aale.
  • Rubinsøen im Naturschutzgebiet Lystskov südlich von Hasle: kommunales Gewässer mit Hechten und Barschen
  • Safirsøen im Naturschutzgebiet Lystskov südlich von Hasle: kommunales Gewässer mit Barschen, Rotaugenn und Karpfen
  • Sdr. Borgedal in der Rø Plantage: Gewässer im Staatswald mit Hechten, Rotaugen und Bachforellen
  • Smaragdsøen im Naturschutzgebiet Lystskov südlich von Hasle: Durch den Smaragdsøen fließt die Baggeå, deshalb kannst Du hier nicht nur schöne Barsche und Hechte bis 15 Kilogrammm fangen, sondern auch Meerforellen bis über 5 Kilogramm
  • Snorrebakkesøen an der Strasse Snorrebakken am Stadtrand von Rønne: kommunales Gewässer mit Hechten und Barschen
  • Stenbrudssøen nördlich von Nexø: Der Stenbrudssøen hat eine Größe von 17.500 Quadratmetern und eine Tiefe von bis zu 18 Metern. Er berherbergt Aale, Barsche, Karauschen, Regenbogenforellen, Rotaugen, Schleien und Zander
  • See an der Strasse Torneværksvej am Stadtrand von Rønne

Beim Bornholms Velkomstcenter kannst Du Angelkarten für den Smaragdsøen, den Safirsøen und den Rubinsøen kaufen.

Angelkarten für den Stenbrudssøen erhältst Du bei Nexø Familiecamping, Stenbrudsvej 26, Nexø, Nexø-Dueodde Turistbureau, Sdr. Hammer 2g, Nexø, Check Point Marine, Sdr. Hammer 6, Nexø, Nexø Torve Center, Sdr. Hammer 2c, Nexø

Viele der kleinen Seen sind schwierig zu beangeln. Das gilt für die Moor- und Waldseen, die breite Schilf- und Röhrichtgürtel haben und reichen Bewuchs mit Seerosen und Kleinen Teichrosen. Die Fische haben hier ein reiches Nahrungsangebot und guten Schutz.

Andere Seen sind nach Beendigung des Abbaus von Bodenschätzen und Gneis und Granit entstanden. Der Name Stenbrudsøen z. B. dokumentiert dies eindrücklich.


Erweiterter Schutz für Lachse und Meerforellen in Salzwasser:

  • Schonzeit für Lachs und Meerforelle: 16. September bis 28. (29.) Februar: Im Salzwasser gilt die Schonzeit für Lachs und Forelle nur für Fische mit Laichfärbung, d.h. für bräunlich gefärbte Fische. Während der Schonzeit dürfen nur ganz blanke Fische mit losen Schuppen dem Wasser entnommen werden. Fische mit Laichfärbung müssen umgehend und sehr vorsichtig wieder eingesetzt werden.
  • Entnahmebegrenzung: Pro Tag und Angler dürfen maximal drei Meerforellen entnommen werden, egal ob vom Ufer oder vom Boot aus.
  • Schutzzonen an Bachmündungen im 500 Meter Radius:
    • ganzjährig: an den Einmündungen der Baggeå, Blykobbeå, Gyldenså, Kobbeå, Læså, und Øle Å
    • 16. September bis 15. Januar: an den Einmündungen der Bakkebæk/Ålebæk, Bobbeå, Byå, Dammebæk, Døndal Å, Grødby Å, Grynebæk, Henrikebæk, Kæmpeå, Kampeløkke Å, Kelse Å, Lilleå, Melsted Å, Møllegårdbæk, Skovsholmbæk, Søbæk, Sølystbæk, Tejn Å, Vallenså, Vandløb ved Bølshavn, Vaså, Vasebæk

Mindestmaße auf Bornholm:

  • Lachs: 60 Zentimeter
  • Meerforelle: 40 Zentimeter
  • Dorsch: 35 Zentimeter. Bitte beachte auch das Baglimit an der Westküste.
  • Zander: 50 Zentimeter
  • Gelbaal: in Süßwasser 45 Zentimeter, in Salzwasser 35,5 Zentimeter