Angeln in der Odense Au auf Fünen

Meerforelleneldorado Fünen, welcher Meerforellenangler hat noch nicht davon gehört. Besonders Fünen hat durch gezielte Renaturierungs- und Besatzmaßnahmen die Meerforellenfischerei voran gebracht. Die Ergebnisse sind weltweit bekannnt: Fünen zählt zu den besten Gegenden, um Meerforellen zu angeln.

Auf Fünen gibt es nur wenige Auen, in die die Meerforellen aufsteigen können. Die größte ist die Odense Au. Nicht nur im Unterlauf mit seinen schnell strömenden Strecken, sondern auch weiter oberhalb, sogar im Stadtpark von Odense werden Meerforellen gefangen.

Der Fliegenangler nimmt eine 9 bis 10 Fuß lange Rute der Klasse 6 bis 8, eine schwimmende Running Line und verschiedene Schussköpfe, der Spinnangler eine mittelschwere 2,70 bis 3 Meter lange Spinnrute mit kleinen schlanken Blinkern und Schwimmwobblern sowie Spinnern in Größe 2 und 3. Die besten Monate sind März und April, ab Juni sind die Chancen auch noch mal sehr gut. Während des Sommers ist es schwieriger, da der Aufstieg dann sehr stark vom Wasserstand abhängt. Bei Niedrigwasser fängt man fast nur noch nachts.

Aber auch die Bachforelle hat einen guten Bestand, das Durchschnittsgewicht der gefangenen Bachforellen ist erfreulich hoch. Freunde der Friedfischangelei finden viele und sehr schöne Weißfische vor.

Angelsaison für Salmoniden in der Odense Au ist vom 08. März bis 30. September.

Angelscheine:

Sie können Angelscheine bei Go Fishing, Dalumvej 67, 5250 Odense kaufen.


Alle Angaben ohne Gewähr